Liebe Freunde,

hiermit laden wir Euch herzlichst zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 203. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig ein.

Die Gedenkveranstaltung anlässlich des 203. Jahrestages der Leipziger Völkerschlacht findet vom 21.-23.Oktober 2016 statt. Die Biwaks befinden sich am Torhaus Markkleeberg, Torhaus Dölitz und in Liebertwolkwitz.

Die Gefechtsdarstellung am 22.10.2016 erfolgt wie 2015 auf der Fläche der Möncherei im agra-Park. Zu dieser Info Mail erhaltet ihr das vorläufige Programm. Dieses wird dann folgend auf unserer Website www.leipzig1813.com aktualisiert. Teilnehmer, welche ein Visum benötigen, sollen bitte rechtzeitig die Personenlisten an uns per Mail senden, damit die personenbezogene Einladung nebst aktuellem Auszug aus dem Vereinsregister an euch gesandt werden kann.

Für die Artillerie (In-und Ausland) und Infanterie aus dem Ausland wird Schwarzpulver in ausreichenden Maße zur Verfügung gestellt und am Samstag, den 22.10.2016, an die Vereine/Teilnehmer ausgehändigt. Einen Zuschuss für Fahrtkosten können wir leider nicht erbringen.

Holz und Stroh sowie sanitäre Anlagen werden gestellt, ebenso eine Verpflegung am Samstag (siehe Programm). In jedem Biwak sind Caterer vorhanden. Für die Pferde werden Heu, Stroh und Unterbringungsmöglichkeiten bereitgestellt. Zu erbringende Nachweise entsprechen mindestens denen von Turnierveranstaltungen. Ausführliche Hinweise und Anmeldebögen für die Pferde erhaltet Ihr rechtzeitig vor Anreise zur Veranstaltung. (Hierzu erfolgt noch eine gesonderte Anfrage an die Teilnehmer der Kavallerie.)

Teilnehmer/Vereine, welche Mietpferde benötigen, müssen sich bitte selbst darum kümmern und mit Pferdevermietern in Kontakt treten. Für Teilnehmer, welche ohne Zelte anreisen, besteht die Möglichkeit, in Massenquartieren (Zelte) unterzukommen. Dies ist bei der Anmeldung unbedingt mit anzugeben!

Bitte beachtet die Sicherheitsregularien, besonders im Bezug auf die Artillerie Zwecks Durchmesser Radhöhe von 1 m, Ladegeräte für Kanonen nur aus Holz, keine Aufschüttzündung und kein PS 2 (Pfeifenzünder). Hier empfiehlt der Verband die Verwendung von Lunte, Schlagröhrchen oder (unhistorische) Perkussionszündung. Beachtet bitte auch, dass die Bedienung pro Kanone 3 Personen betragen soll.

Bei der Anmeldung im Biwak, wird jeder Teilnehmer eine Teilnehmer-Information mit Karte der Biwaks, Programmablauf, Sicherheitsregularien, dem Essenscoupon und weiteren wichtigen Infos erhalten.

2 Monate vor der Veranstaltung erhält jeder angemeldete Verein/Teilnehmer eine weitere Info Mail mit den Angaben zum Biwak-Platz, Biwak-Verantwortlichen, Anfahrtsweg, Bataillonszuordnung mit zuständigem Bataillonsoffizier.

Weitere Informationen könnt Ihr im Internet unter www.leipzig1813.com abrufen. Wir bedanken uns schon jetzt für Eure Teilnahme und die Beachtung der Sicherheitshinweise.

Mit kameradschaftlichen Gruß

Michél Kothe | Jürgen Hoffmann
Vorsitzender | stellv. Vorsitzender