Museen zur Völkerschlacht und Napoleon

Die Arbeit des Verbandes Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. beschränkt sich nicht nur auf die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen anlässlich der Jahrestage der Völkerschlacht bei Leipzig 1813. Mehrere Verbandsmitglieder betreiben eigene Museen zum Themenkreis der Napoleonischen Zeit.

Museumsverbund 1813


weitere Information hier

In Kürze auch mit eigenem Internetauftritt unter:
www.1813voelkerschlacht.eu


Virtuelle Ausstellung „1813 Eine Bilanz. Leipzigs Süden im Jahr der Völkerschlacht“ im Museum der Stadt Borna

Anlässlich des Doppeljubiläums 200 Jahre Völkerschlacht und 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal zeigte das Museum der Stadt Borna eine Ausstellung mit Blick auf die Situation des Leipziger Südraums. Aufgrund des großen Interesses der Besucher wurde die Ausstellung in eine virtuelle Form überführt. Neugierige können sich damit erneut auf Spurensuche begeben und vielleicht das ein oder andere übersehene Detail (neu-)entdecken.

Auch diejenigen, die es 2013 versäumt haben, die Ausstellung zu besuchen, sollen auf ihre Kosten kommen. Für die Onlineausstellung wurden alle ausgestellten Inhalte so zusammengefasst, dass jeder nach seiner eigenen Geschwindigkeit diesen maßgebenden Abschnitt der europäischen und lokalen Geschichte erkunden kann.

Hier geht es zur virtuellen Ausstellung.


Das Reenactment zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht ist Museumsgegenstand!

In einer Sonderausstellung des Museums für Sächsische Volkskunst in Dresden wurde auch das Reenactment näher beleuchtet.

Der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. unterstützte die Ausstellung und war auch bei der Eröffnung dabei.

Flyer und Plakat hier zur Ansicht: